SV Hammoor I – Witzhaver SV I 6:4 (3:2)
Sonntag, den 06. November 2016 um 20:01 Uhr

Hartes Stück Arbeit!

Das erwartet schwere Spiel gegen den Witzhaver SV konnte unsere Elf mit 6:4 für sich entscheiden. Wie schon in vielen Spielen vorher, konnte unsere Mannschaft ihre spielerischen Möglichkeiten in den entscheidenden Situationen zeigen. Hinzu kam, dass unsere Mannschaft wieder den Willen an den Tag legte, der in solchen Spielen dann entscheidend sein kann.

Das Spiel begann gut für unsere Elf. Schon in der 5.Minute brachte Kevin Pieper unsere Elf mit einem fulminanten Schuss in Führung. Nur kurze Zeit später, hatte Kevin die nächste große Chance. Sein Schuss ging leider knapp über das Tor. In der 23.Minute dann aber doch das 2:0 für uns. Nach einer Ecke stand Jan Leon Stieber am langen Pfosten frei und schoss trocken zum 2:0 ein. In der Folgezeit wirkte unsere Elf dann leicht lethargisch. So konnte Witzhave in der 34.Minute den Anschlusstreffer erzielen. Witzhave bestimmte nun das Spielgeschehen und Lukas Wildner musste einmal retten. In der 39.Minute schlug unsere Mannschaft aber zurück. Ein Kopfball aus dem Mittelfeld von Dennis Zander leitete einen Konter ein. Sebastian Haupt ließ im Strafraum einen Witzhaver Spieler aussteigen und traf zum 3:1. Nur fünf Minuten konnten die Witzhaver aber einen Konter zum erneuten Anschlusstreffer verwerten.

Im zweiten Spielabschnitt hatte Witzhave zunächst eine Riesenchance zum Ausgleich, die aber vergeben wurde. Nur einige Minuten später erkämpfte Dennis Zander dann einen Ball und spielte auf Jan Leon Stieber. Dieser spielte gekonnt den auf der rechten Seite freistehenden Kevin Pieper an. Kevin flankte perfekt in den Strafraum und Rico Krecker traf zum 4:2. Witzhave schlug aber umgehend zurück und traf zum 4:3. Alles wieder offen. Unsere Elf fand dann endlich zu ihrem Spiel und drängte auf den nächsten Treffer. In der 72.Minute flankte Rico dann perfekt auf den zweiten Pfosten und Kevin Pieper traf zum 5:3. In der 89.Minute führte dann ein perfekt vorgetragener Konter zum 6:3 für unsere Mannschaft. Kevin Erpenstein überbrückte mit einem Solo das Mittelfeld und sah dann den startenden Rico Krecker. Der verwandelte dann eiskalt zum 6:3. Das im Gegenzug noch der vierte Treffer für die Gäste fiel, hatte nur noch statistischen Wert.

Solche Spiele müssen erst einmal gewonnen werden. Unsere Mannschaft scheint in der Lage zu sein, auch Rückschläge in einem Spiel wegstecken zu können. O.K., vier Gegentore sollte unsere Elf nicht in jedem Spiel kassieren.

Unsere Mannschaft hat eine überragende Hinserie gespielt. Mit 33 Punkten und 60:21 Toren hat unsere Elf die Tabellenführung übernommen. Für einen Aufsteiger eine sehr gute Halbserie. Aber in diesem Jahr warten nun noch drei schwere Spiele auf unsere Elf. Am 13.11.2016 reist unsere Elf zum SV Timmerhorn-Bünningstedt, am 20.11.2016 steht dann das letzte Heimspiel in diesem Jahr gegen den SV Türkspor Bad-Oldesloe an. Und eine Woche später reist unsere Elf dann zum letzten Spiel des Jahres 2016 zur FSG Südstormarn.

Am nächsten Sonntag, 13.11,2016, geht es also zunächst zum SV Timmerhorn-Bünningstedt. Um 14:00 Uhr muss unsere Mannschaft zeigen, dass sie auch gegen Mannschaften der unteren Tabellenregion gewinnen können. Aber Achtung!!! Die Gastgeber haben in den letzten Wochen einige Achtungserfolge erzielen können. Ein Spaziergang wird dieses Spiel sicher nicht. Unsere Elf muss auch in diesem Spiel eine perfekte Leistung abrufen können, um am Ende ein positives Ergebnis erzielen zu können.

 

 

 

Nächstes Spiel 1. Herren

Spieltag 16
Datum So., 04. Mär. 2018 Beginn 12:15
SSV Pölitz II
SSV Pölitz II
SV Hammoor I
SV Hammoor I
-:- Nextmatch

Nächstes Spiel 2. Herren

Termine

Keine Termine

Tabelle 1. Herren

Pl. Mannschaft Sp Pkt
6 VfR Todendorf I 11 22
7 SV Türkspor Bad Oldesloe I 11 19
8 SV Hammoor I 12 16
9 SG GWS-Bliestorf I 13 14
10 SV Siek 12 10

Tabelle 2. Herren

Pl. Mannschaft Sp Pkt
10 Witzhaver SV II 12 16
11 Roter Stern Kickers II 12 14
12 SV Hammoor II 13 9
13 JuS Fischbek II 13 7
14 TSV Sahms I 13 1
© 2017 SV Hammoor e. V. v. 1931